Masurische Seenplatte (Polen)

Basis: Gizycko – Entdecken Sie die Gewässer des Nordostens!

Die Masurische Seenplatte, früher auch Preußische Seenplatte genannt, befindet sich im Südwestteil des Baltischen Landrückens im heutigen Polen. Das Areal ist mit einer Vielzahl von Seen gespickt, die in eine eiszeitliche Moränenlandschaft eingebettet ist. Insgesamt kommt das Gebiet auf stolze 1700 Quadratkilometer. Das sind 7 Prozent der gesamten Region Masuren. Übrigens: Die beiden größten Seen der Region sind Spirdingsee und der Mauersee. Beide sind zugleich Polens größte Seen.
Verbunden ist die Seenplatte durch unzählige künstliche Wasserstraßen wie dem Oberländischen oder den Talcki-Kanal. Hierdurch erhält man die Möglichkeit, per Motor- oder Segelboot große Teile der Seenplatte zu erkunden. Es besteht sogar die Möglichkeit, bis zur Ostsee durchzustoßen.

Die Seenlandschaft zieht sich am Rande der russischen Enklave Kaliningrad entlang. In nordsüdlicher Richtung wird die Region von Kiefernwäldern, alten Eichenbeständen und Birken durchzogen. Naturfreunde finden hier ein Paradies mit vielfältiger Tier- und Pflanzenwelt vor. Schwäne, Kormorane und Graureiher sind zu beobachten. In Masuren tummeln sich auch Elche, Hirsche, Wisente, Wildschweine, Biber sowie Luchse und Wölfe. Der masurische Landschaftspark nimmt insgesamt eine Fläche von ca. 40.000 ha ein.

In Polen zählt die Masurische Seenplatte zu den Topdestinationen, gerade auch weil hier unzählige Badestellen, Angelmöglichkeiten, gut ausgebaute Fahrradwege, Campingmöglichkeiten, Hotels und Gastronomie zu finden sind. Für Wassersportler gut zu wissen ist, dass zur Sicherung des Schiffsverkehrs 2011 ein Sturmwarnsystem für die Hauptrouten installiert wurde, mit dem die Skipper auf schlechte Wetterbedingungen hingewiesen werden.

Basis Gizycko

ul. Dabrowskiego 14
11-500 Gizycko

Tel.: 0048 – 60 90 31 810

Eine Reise in die Gewässer des Nordostens

Auf dieser beeindruckenden Route werden Sie die Gewässer des Nordostens näher kennenlernen können. Bei der Masurischen Seenplatte handelt es sich um eine Vielzahl von Seen, die in einer eiszeitlichen Moränenlandschaft liegen. Die Region befindet sich im Südwestteil des Baltischen Landrückens und hat eine Größe von etwa 1700 km². Zahlreiche Seen sind mit Kanälen verbunden, wie beispielsweise mit dem Oberländischen Kanal oder dem Talcki-Kanal.

Eines der touristischen Hauptzielgebiete von Polen

Da viele Seen mit Flüssen und Kanälen verbunden sind, hat sich diese Region zu einem wahren Wassersportparadies entwickelt. Schließlich kann man mit dem Motorboot oder dem Segelboot nicht nur große Teile der Seenplatte befahren, sondern sogar bis zur Ostsee reisen. Daher ist es auch kein Wunder, dass sich die Seenplatte als eines der Hauptzielgebiete des Tourismus in Polen entwickelt hat.

Die Masurische Seenplatte bietet den Urlaubern zahlreiche Badestellen und Angelmöglichkeiten, aber auch gut ausgebaute Fahrradwege, viele Campingmöglichkeiten sowie ein großes Angebot an Hotels und Gastronomie, die lokale Spezialitäten zubereiten.

Vom Tourismus besonders geprägt sind die Orte Giżycko (Lötzen) und Mikołajki (Nikolaiken). Dort gibt es ein abwechslungsreiches Programm an kulturellen Veranstaltungen und auch viele verschiedene Freizeitangebote. Möchte man eher keinen Trubel und die Ruhe genießen, dann ist dies ebenfalls möglich. Es gibt zahlreiche kleine idyllische Gewässer, wo man in unberührter Natur ankern kann.

Beeindruckende Flora und Fauna

Die Masurische Seenplatte liegt am Rand der russischen Enklave Kaliningrad. Diese Region ist durch beeindruckende Kiefernwälder geprägt sowie durch einen alten Eichenbestand und Birken.

Naturliebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten, denn hier gibt es viel zu entdecken. Sie werden von der vielfältigen Tierwelt sicher begeistert sein, denn neben den zahlreichen Vogelarten, wie Schwänen, Kormoranen und Graureihern, gibt es hier auch Hirsche, Wisente und Wildschweine, aber auch Biber, Luchse und sogar Wölfe zu entdecken.

Komfortabel reisen und die Natur genießen

Ein Bootsurlaub in ursprünglicher Natur kann durchaus erholsam und dabei auch komfortabel sein. Im Revier der Masurischen Seenplatte gibt es eine Vielzahl von Liegeplätzen. Wenn Sie viel Wert auf eine luxuriöse Ausstattung legen, können Sie sich gezielt die Liegeplätze heraussuchen, die Ihren Vorstellungen entsprechen. Prinzipiell gibt es Liegeplätze für jeden Geschmack, so dass vom Lagerfeuer über Grillplätze und uriger Gemütlichkeit bis hin zu viel Komfort alles zu finden ist.

Bei den Anlegestellen sollte man sich in Ufernähe sehr genau orientieren. Die Masurische Seenplatte ist dafür bekannt, dass die Uferbereiche häufig sehr flach sind. Daher sollten Sie aufmerksam sein, damit Sie keine Untiefen oder auch Steinansammlungen direkt unter der Wasseroberfläche übersehen.