CHARTERSCHEIN

Seit dem Jahr 2000 können Sie Hausboote führerscheinfrei fahren.

Wassersport macht Spaß und ist auch etwas für Anfänger. In weiten Teilen der Mecklenburgischen Seeplatte ist ein Sportbootführerschein nicht notwendig. Hierfür genügt ein Charterschein, wenn Ihr Wasserfahrzeug eine Antriebsleistung von mehr als 15 PS hat. Übrigens: Bei einer kleineren Leistung wird von den Behörden überhaupt nichts verlangt.

Charterschein = Bootsführerschein light
Hierbei handelt es sich im Prinzip um einen Bootsführerschein light, den man nach dreistündiger Schulung von seinem Charterunternehmen ausgestellt bekommt. Dieser ist zeitlich auf die Bootstour begrenzt und personenbezogen.

Führerscheinfrei im Hausboot-Revier

Prinzipiell steht Ihnen die gesamte Mecklenburger Seenplatte zur Verfügung. Auch in Nordbrandenburg gibt es Areal, wo sie mit Charterschein unterwegs sein dürfen. Orientieren Sie sich auf der Karte. 

Wenn Sie von Plau oder von Waren Ihren Törn beginnen, können Sie die Müritz queren und bis nach Rheinsberg fahren. Ihnen steht auch die Tour in Richtung Schwerin offen. Wichtig für Sie ist, dass sie die betonnte Fahrstrecke nicht verlassen.

Auch wenn es sich bei einem Charterschein nur um eine Art Sportbootführerschein light handelt, bringt das Bootsfahren sehr viel Spaß und verlangt fahrerisch einiges von Ihnen ab.
Wenn Sie Geschmack auf mehr gefunden haben sollten, können Sie durch uns vermittelt auch den regulären Bootsführerschein machen. In einem Wochenende könnten sie es schon schaffen! Sprechen Sie uns einfach an! Wir helfen gerne bei der Suche nach einer geeigneten Bootsfahrschule.

charterschein_wasserwege

Wie komme ich an den Charterschein?

Sie reisen nach Ihrer Buchung ganz gemütlich bei uns an. Nach dem Empfang wird der Steuermann von uns drei Stunden lang geschult. Neben dem Theoretischen stehen auch einige praktische Übungen auf dem Plan. Ganz wichtig ist, dass sie bei uns in Waren bis spätestens 13 Uhr eintreffen, damit die Schulung noch durchgeführt werden kann. In Plau am See haben Sie eine Stunde länger Zeit. Hier sollten Sie nicht später als 14 Uhr eintreffen.

CDF5472

Skippern mit Charterschein ist im Übrigen nicht alles erlaubt: Sie dürfen nicht schneller als 12 km/h unterwegs sein, müssen nachts sowie ab Windstärke 4 ankern. Auf großen See müssen Schwimmwesten getragen werden. Die maximale Passagierzahl ist auf 12 Personen begrenzt und das gemietete Boot darf nicht länger als 15 Meter sein.

Auch in Nordbrandenburg gibt es Bootsführerschein-freie Gewässer. Hier müssten Sie sich selbst genau erkundigen, in welchen Abschnitten dies in Brandenburg möglich ist. Die genauen rechtlichen Rahmenbedingungen sind in der Sportbootvermietungsverordnung (BinSch-SportbootVermV) geregelt.

DSC5917_Rheinsberg_1

Für jeden das passende Boot

Hausboote gibt es in allen Größen und Varianten. Da ist bestimmt für jeden Urlauber das passende Modell dabei. Sehr beliebt sind zum Beispiel auch die Bunbos, bei denen es sich um eine Mischung aus Floß und Bungalowboot handelt. Neben Booten speziell für Familien gibt es auch Varianten für Senioren, die besonders bequem ausgestattet sind. Zeitgemäß kann man auch ein Ökoboot mieten, das mit Solarzellen ausgestattet ist.