Corona-Informationen

21.10.2020

Die aktuellen Quarantäneregelung des Landes erlauben wieder die Einreise und Übernachtung ohne Vorlage eines Coronatests und ohne Quarantäne vor Ort. Sie können also Ihren Bootsurlaub antreten.

Wie Sie vielleicht schon aus der Presse bereits erfahren haben, wurde am 20.10.2020 in einem Beschluss des Oberverwaltungsgerichtes in Greifswald Vorschriften der Corona-Lockerungsverordnung MV, die Einreise und den Aufenthalt von Beherbergungsgästen betreffend, teilweise außer Kraft gesetzt.
Demnach ist es nun wieder Gästen aus allen Teilen Deutschlands, auch aus Risikogebieten, gestattet in MV Urlaub zu machen.
Zur Einreise aus einem Risikogebiet ist kein Corona-Negativtest mehr erforderlich und auch eine Quarantäne vor Ort ist nicht notwendig.
Die entsprechende Änderung der Corona-LockerungsVO MV (§ 5 Abs. 12) wurde am 21.10.2020 veröffentlicht. Ebenfalls angepasst wird die Verordnung der Landesregierung zu Quarantänemaßnahmen für Ein- und Rückreisende.
Aktuelle Aktualisierungen des Landes MV: https://www.regierung-mv.de/Landesregierung/wm/Aktuelles–Blickpunkte/Wichtige-Informationen-zum-Corona%E2%80%93Virus

Des Weiteren verständigten sich beim Corona-Gipfel Landesregierung, Kommunen und Verbände auf schärfere Corona-Regeln für mögliche Corona-Hotspots in M-V. Die Ergebnisse möchten wir Ihnen an dieser Stelle kurz zusammenfassen:

Einführung eines Ampelsystems

o „rot“ = mehr als 50 Fälle auf 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt
o „orange“ = mehr als 35 Fälle auf 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt

Maßnahmen wenn Ampel auf „rot“ steht:

o Maskenpflicht auch im öffentlichen Raum
o In Gaststätten dürfen nur noch max. zehn Menschen zusammentreffen
o Privat dürfen nur noch 10 Menschen aus max. zwei unterschiedlichen Haushalten zusammentreffen
o Sperrstunde ab 22 Uhr in Gaststätten
o Veranstaltungen mit max. 100 Teilnehmern
o Herbst- und Weihnachtsmärkte fallen aus

Maßnahmen, wenn Ampel auf „orange“ steht:

o Maskenpflicht auch im öffentlichen Raum
o In Gaststätten dürfen nur noch höchstens 25 Menschen im Familien- und Freundeskreis zusammentreffen
o Privat max. 15 Personen
o Veranstaltungen innen max. 200, außen max. 500 Pers.
o Sperrstunde in Gaststätten 23 Uhr

04.09.2020
Bitte erkundigen Sie sich vor Ihrer Anreise bei Ihrem zuständigen Gesundheitsamt, ob für Ihre Region ein erhöhtes Risiko ausgesprochen wurde und welche Vorkehrungen Sie treffen müssen um in unser Bundesland einreisen zu dürfen.
Gäste aus gefährdeten Gebieten (HotSpots) müssen bei Anreise ein gesetzlich vorgeschriebenes Dokument in Form eines Nachweises über einen negativen Corona-Test vorlegen. Sie sind in der Pflicht dieses zu erbringen, andernfalls dürfen wir Sie nicht auf Ihr gebuchtes Boot lassen, und es besteht keine Möglichkeit der Stornierung oder Rückzahlung der Chartergebühr.
Mehr Informationen finden Sie hier: >>> auf-nach-mv.de <<<

Was bedeutet das im Klartext?
Wenn Sie aus einem sogenannten „Hotspot“ oder „Risikogebiet“ anreisen (aktueller Stand >>> HIER<<< Auf der Karte deutlich rot markiert) müssen Sie bevor Sie hier anreisen:

  • Einen Corona-Test vorlegen der nicht älter als 48 Stunden ist
  • Sie müssen sich dann 5  bis 7 Tage in Quarantäne begeben (auf Ihrem Boot)
  • Dann einen 2. Test machen (andernfalls müssen Sie das Bundesland verlassen)

Erst mit Vorlage dieses zweiten Tests dürfen wir Sie an Bord eines unserer Boote lassen.

Das besagt die sogenannte „Verordnung der Landesregierung zu Quarantänemaßnahmen für Ein- und Rückreisende zur Bekämpfung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Mecklenburg-Vorpommern (SARS-CoV-2-Quarantäneverordnung – SARS-CoV-2-QuarV)“
Vom 9. April 2020